Wissenwertes über die Yaconwurzel

Inulinreiche Knolle – die Yaconwurzel

Yacon ist in aller Munde. Doch was genau ist und kann die dunkle Knolle mit dem hellen Fruchtfleisch. Im weiteren Verlauf möchten wir hier etwas mehr über die gesunde Yacon Pflanze berichten.

Zu kaufen gibt es die frische Yacon Wurzel übrigens hier im Topfruits Onlineshop.

Botanisches und Grundsätzliches zu Yacon

Exif JPEGDie Yacon Wurzel (Smallanthus sonchifolius) gehört zur Familie der Korbblütler. Yacon ist unter anderem mit Topinambur verwandt und genau wie dieser bildet auch Yacon essbare Wurzelknollen. Sie werden bis zu 25 cm lang und die Durchmesser der Knollen können sehr stark variieren, wobei 10 cm erreicht werden können.yacon_anbau

Die Aussaat kann beginnen, sobald kein Frost mehr zu erwarten ist. Man kann sich dabei am Pflanzen der Tomaten orientieren.

Nach der Ernte, die Erntezeit ist von Oktober bis November, muss die Wurzelknolle der Yacon vor dem Verzehr geschält werden. Die Knollen-Haut weist einen harzigen Geschmack auf, der das obstartige Aroma überdecken würde.

Formen der Yacon Wurzel im Handel

Die Yacon Wurzel gibt es in verschiedenen Formen bzw. Verarbeitungsgraden zu kaufen und somit auch anzuwenden. In der Regel kann man die Yacon Knolle als rohes Lebensmittel kaufen, als Pulver oder als Sirup.

Yacon Knolle – pur als unverarbeitetes Roh-Produkt

Traditionell ist die Yacon-Pflanze in Südamerika wie auch die Maca-Pflanze und die Yamswurzel ein wertvolles Grundnahrungsmittel. Genutzt werden die Knollen und die Blätter der Yacon-Pflanze für Menschen und Tiere. So bereiten z.B. die Einheimischen die Knollen als Frucht, als rohes und gekochtes Gemüse oder als Salat zu.

yacon_frischDie Knollen sind seit Jahrhunderten ein wertvolles präbiotisches Nahrungsmittel im Hochland der Anden, wo sie vermutlich vom 13. bis zum 16. Jahrhundert durch die Inkas als Nutzpflanze und Heilpflanze verbreitet wurden.

Weitere umfangreiche Infos zur Pflanze, zum Anbau und vielen Rezepten mit Yacon sind zu finden unter http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx.

Geschmack und Konsistenz der rohen Yacon Wurzel

Yacon-Knollen haben einen frisch-süßlichen Urgeschmack und lassen sich mit dem Geschmack einer Birne, Melone oder Nashi vergleichen. Wenn man sie schält, kann man sie sofort essen wie Karotten, Gurken, Rettich oder Topinambur.

Allerdings ähneln die Yacon-Knollen in ihrer stofflichen Beschaffenheit einem Apfel und sind dabei so zart im Biss wie Radieschen.

Wenn man die Knollen schält und sie nicht umgehend verbraucht, werden sie durch Oxidation braun. Das kann verhindert werden, indem man sie in etwas Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft taucht. Die Braunfärbung ist allerdings nur optischer Natur und bewirkt keine Geschmacksveränderung.

Kauf der Yacon Knolle

Während der Saisonzeit finden Sie hier bei Topfruits frisch geerntete Yacon Knollen im 1 kg-Paket.

 

Yacon Wurzel Pulver

Für das naturreine Pulver aus der Yacon Wurzel wird die Wurzelknolle nach der Ernte schonend getrocknet. Dabei bleiben die Temperaturen stets unter 42 °C, so dass das Pulver in Rohkostqualität ist. Die Knolle wird nach dem Trocknungsprozess fein pulverisiert.

Geschmack und Konsistenz des Yacon Wurzel Pulvers

Das Pulver hat einen angenehmen leicht süßlichen Geschmack. Das Pulver ist sehr fein und lässt sich gut verarbeiten.

 

Yacon Sirup

Eine weitere Verarbeitungsstufe der Yacon Wurzel ist das Yacon Sirup. Aus der Yaconwurzel kann ein leckerer und äußerst gesunder Zuckerersatz hergestellt werden. Zwar ist er weniger süß als Zucker, Honig oder Dicksäfte, dafür ist er aber umso gesünder. Er hat nur halb so viel Kalorien wie Honig, weist aber einen hohen Gehalt an Eisen, vielen anderen Mineralien sowie Antioxidantien auf. Yaconsirup ist für Diabetiker und Übergewichtige eine wirklich gesunde Zuckeralternative.

Geschmack und Konsistenz des Yacon Sirups

Der Sirup der Yacon Wurzel hat eine angenehme milde Süße. Der Geschmack ist sanft und leicht fruchtig. In der Konsistenz ähnelt der Yaconsirup, dem des Zucker-Ahorns.

Verwendung von Yacon

In Südamerika werden Yacon-Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Überwiegend im  Rahmen von Diätprogrammen. Angeboten werden diese Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel- und / oder in Pulverform.

Je nachdem in welcher Form man die Yacon Pflanze kauft, unterscheidet sich natürlich auch die Art der Verwendung im Allgemeinen.

  • Die rohe Knolle kann ganz einfach pur gegessen werden. Einfach schälen und schon genießen. Da sie besonders zart im Biss ist, lassen sich die Knollen sehr gut raspeln und reiben oder yacon_frischin Würfel, Stifte und Chips-Scheiben schneiden. Die Schale der Wurzelknolle muss entfernt werden, da die Knollen-Haut einen harzigen Geschmack aufweist, der das obstartige Aroma ansonsten überdecken würde. Es lässt sich so jeder Salat bereichern oder ermöglicht einen gesunden vollwertigen Snack für Zwischendurch.

 

  • Die getrockneten Yacon Scheiben / Yacon Chips eignen sich bestens als gesunde Süßigkeit und Energieschub für Zwischendurch. Kinder mögen den süßen Geschmack und für Unterwegs, auf der Arbeit, in der Schule oder auf Wander-/Klettertouren sind Sie bestens mit gesunder Energie und Ballaststoffen versorgt. 
  • Das naturbelassene Yacon Wurzel Pulver eignet sich bestens zum Süßen von Getränken, Smoothies oder Süßspeisen. Auch in selbstgemachten Eis-Kreationen trägt das Pulver positiv zu Geschmack und Konsistenz bei.
  • Ebenso perfekt zum Süßen kann der Yacon Sirup verwendet werden. Zum Backen, Kochen und kalte Desserts.

Inhaltsstoffe der Yacon Wurzel

Zunächst einen Blick auf die Nährwerttabelle. Pro 100 g Yacon Wurzel Pulver sind die Nährstoffe wie folgt aufgeteilt.

Energie 846 kJ / 202 kcal
Fett 1,5 g
davon gesättigte Fettsäuren 0,1 g
Kohlenhydrate 84 g
davon Zucker 4,8 g
Eiweiß 1,5 g
Salz 0,03 g
Vitamine und Mineralstoffe
Calcium 130 mg (13 %*)
Eisen 2,9 mg (25 %*)
Kalium 860 mg (43 %*)
Phosphor 150 mg (21 %*)

*Anteil der empfohlenen täglichen Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen

Der Hauptanteil der Nährstoffe entfällt auf die Kohlenhydrate. Doch das Wesentliche bzw. Besondere ist, dass dieser große Kohlenhydrat-Anteil nicht in Stärke, sondern in Form von Fructooligosacchariden und Inulin vorliegt. Darüber hinaus hat die Wurzelknolle wertvolle Mineralstoffe wie Eisen, Phosphor und Kalium aufzuweisen.  Zudem sollen die Vitaminen B1, B2 und C sowie weitere Antioxidantien in der Yacon Knolle sein.

Das Besondere an der Yacon Knolle

Neben der Bereitstellung von wichtigen Mikronähr- und Vitalstoffen wie Mineralstoffe sowie Vitamine liegt das Hauptaugenmerk eindeutig auf dem Anteil an Fructooligosacchariden und Inulin.

Fructooligosaccharide

Fructooligosaccharide haben einen süßen Geschmack und ca. 30-50 % der Süßkraft von handelsüblichem Haushaltszucker. Sie gehören zu den Mehrfachzuckern und können von den Verdauungsenzymen im oberen Magen-Darm-Trakt nicht abgebaut werden. Daher gelangen die Fructooligosaccharide nahezu vollständig in den Dickdarm. Hier bewirken sie einen Anstieg sowie eine Aktivierung guter Bakterien, so dass sie sich sowohl positiv auf die Darmflora und -aktivität auswirken als auch das Immunsystem aktivieren.

Inulin

Inulin gehört zu den löslichen Ballaststoffen und wirkt als solcher präbiotisch. Das bedeutet, dass Inulin, ebenso wie die Fructooligosaccharide, nicht verdaut bzw. von den Verdauungssäften aufgeschlossen wird und so im Darm die Anzahl der erwünschten Bakterien erhöht.

Inulin ist besonders für Diabetiker interessant, da es nicht zur Erhöhung des Blutzuckerspiegels beiträgt. Es können also wichtige Kohlenhydrate zugeführt werden, wobei die Blutglukose-Konzentration sehr niedrig bleibt.

Anwendungsgebiete der Yacon Wurzel

Die Yacon Wurzel hat nicht nur basierend auf ihren unterschiedlichen Verarbeitungsgraden verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, sondern Sie unterstützt aufgrund ihrer Inhaltsstoffe den Körper auch in vielen verschiedenen Aspekten.

Abnehmen

Die Yacon Wurzel kann beim Abnehmen helfen. Denn aufgrund der unverdaulichen Kohlenhydrate, wird der Stoffwechsel angeregt, das Hungergefühl wird reduziert und dies bei einer sehr geringen Kalorienzufuhr.

Die reduzierte Kalorienzufuhr liegt vor allem am Inulin. Denn dieses liefert nur 1 kcal pro 1 g.

Verdauung und Darmgesundheit

Aufgrund der Unverdaulichkeit der Fructooligosaccharide und des Inulins, dienen diese Stoffe als Nahrung für die guten Darmbakterien. Die Mikroflora im Darm wird so nachhaltig aufgebaut, gepflegt und gestärkt, so dass der Darm eine wesentlich bessere Resorptionsarbeit leisten kann. Somit kann der Körper die Nährstoffe, insbesondere Vitamine und Mineralstoffe besser aufnehmen und es tritt eine längere und nachhaltigere Sättigung ein.

Ein weiterer Punkt ist, dass die enthaltenen Ballaststoffe Blähungen und Verstopfungen entgegenwirken und dass das Risiko zu Magengeschwüre sowie Darmkrebs verringert werden kann.

Blutzuckerspiegel und Blutdruck

Die Yaconwurzel hat eine hyperglykämische Wirkung, wodurch sie insbesondere für Diabetiker interessant ist. Die Fructooligosaccharide werden in Leber dazu genutzt, um die Glucose-Produktion herabzusenken, so dass ich ebenfalls die Nüchtern-Glucose reduziert. Sie wirken also nicht wie man es vom normalen Zucker her kennt. Darüber hinaus wurde in Studien nachgewiesen, dass sich mit Aufnahme von Yacon Produkten die Insulinempfindlichkeit erhöht, wodurch sich das Risiko einer Insulinresistenz herabsetzt.

Durch den hohen Kaliumgehalt der Yaconwurzel werden ihr herzunterstützende und somit auch blutdrucksenkende Eigenschaften zugesprochen. Kalium entspannt die Blutgefäße und fördert sowohl die Durchblutung als auch die Sauerstoffversorgung des Körpers. Zudem reguliert es gemeinsam mit Natrium den Wasserhaushalt, wodurch sich die Gefahr einer Arteriosklerose oder Erkrankungen des Herzens verringert.

Lebergesundheit

Yacon wirkt in zweierlei Hinsicht positiv auf die Leber.

Zunächst werden die Fructooligosaccharide nicht wie Glucose abgebaut und als Glykogen gespeichert, wodurch eine Entlastung gegeben ist.

Des Weiteren zeigt die Yacon Wurzel in Kombination mit Mariendistel, wie sie Fettansammlungen (infolge von zu viel Glucose) in der Leber verhindern.

So wird eine beste Funktion der Leber sichergestellt, welche ansonsten als „Fettleber“ in ihrer Arbeit eingeschränkt sich.

Cholesterinsenkende Wirkung

In Studien hat sich gezeigt, dass durch den Konsum der Yacon Wurzel die Bluttfettwerte vermindert werden. Zudem kann der LDL Cholesterinspiegel nachhaltig verringert werden, da sich das „schlechte“ Cholesterin nicht ansammeln kann.

Aus diesen Gründen können Erkrankungen der Herz- und Blutgefäße vermieden werden.

Antikarzinogene Effekte

Die Ballaststoffe der Yacon Knolle sorgen für einen gesunden und funktionieren Darm. So wird die Gefahr einer Darmkrebserkrankung deutlich verringert.

Darüber hinaus haben weitere Studien gezeigt, dass Inhaltsstoffe die Vermehrung von Krebszellen hemmen und deren Zelltod fördern.

 

Die frische Yacon Knolle (natürlich nur zur Saison) können Sie bei Topfruits.de bequem bestellen.

Informationen unter anderem von http://www.garten-treffpunkt.de/lexikon/yacon.aspx.